Mix VC Treuen vs. TSV Plauen 1990 – 05.10.2021

Am 5.10.hatten wir unser 2.Punktspiel. Diesmal sollte es in Treuen stattfinden und wir sollten die Gastgeber sein. Den TSV Plauen 1990 nahmen wir aber gerne in Empfang. Angepfiffen wurde pünktlich 19.30uhr.

Unsere Stamm6, bestehend aus den „alten“ Hasen (leider ohne unsere Angreiferin Anja Z.), startete etwas verhalten und vorsichtig in den 1. Satz. Das ist für uns nichts Untypisches. Schon immer nutzten wir den 1. Satz, um uns an den Gegner zu gewöhnen und zu testen was uns vom Gegenüber erwartet. Nach den ersten Punkten allerdings, hatten wir super ins Spiel gefunden und spielten konzentriert unser Spiel. Es ging Punkt um Punkt. Machten wir einen Punkt, holten die Gegner den Nächsten und umgekehrt. Durch leichte Annahmefehler und Angaben ins Aus, schenkten wir dem TSV den ersten Satz und beendeten ihn mit 25:27.

Im 2.Satz sollte das allerdings anders aussehen. An unserer Aufstellung haben wir nichts geändert. Auch an unserer Spieltaktik nichts. Es lief super für uns. Der TSV hatte es wirklich nicht leicht mit uns, sodass wir zwischenzeitlich mit 6 Punkten vorne lagen. Sobald wir ins Spiel kamen und unsere Männer in den Angriff kamen, gab es einen Punkt für Treuen. Dieser Satz sollte einfach unserer werden und wir beendeten ihn verdient, mit Unterstützung unseres Neuzuganges Felix P. mit 25:17.

In Satz 3 dasselbe Spiel. Man merkte klar und deutlich, dass die Jungs und Mädels des VC einfach eingespielt sind und holten auch hier einen Punkt nach dem anderen. Die Mannschaft aus der Spitzenstadt fing dann allerdings an mit tricksen und holte somit auf. Wir allerdings hatten unsere Mirijam. In Angriff mit zarten Schlägen oder mit gelegten Bällen machte sie in diesem Satz viele Punkte. Die Jungs feierten sie auch dafür. 😊 Ich glaube, dass sie bei diesem Spiel auch in Erinnerung bleibt. Auch in diesem Satz war das Glück auf unserer Seite und wir beendeten ihn mit 25:15.

In Satz 4 merkte man, dass die Treuener (-innen) unbedingt dieses Spiel gewinnen und für sich entscheiden wollten. Nochmal hochkonzentriert und voller Elan gab das Team um Kapitän Matze M. nochmal alles. Und was soll ich sagen, wir holten tatsächlich auch in diesem Satz den Sieg. Das Ergebnis hier war 25:22. Der Jubel darüber war natürlich groß. Wir waren am Ende sehr stolz auf uns.

Wir bedanken uns bei unserem Gegner für das faire Spiel. Es hat wirklich Spaß gemacht!

Unser nächstes Spiel findet dann im November statt. Da fahren wir nach Netzschkau und sind schon gespannt wie dieses Spiel verlaufen wird.

Von A. Sachse